Bereich wählen

Aktuelles

Einsatzberichte der Feuerwehren im BFV-GU

KHD 1-41 GU-Einsatz in Bad Mitterndorf

Erstellt von Herbert Buchgraber am 16.01.2019

Der Katastrophenhilfsdienst Zug 1-41 des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz Umgebung wurde am 15. Jänner 2019 in das Gebiet um Bad Mitterndorf beordert. Grund des Einsatzes waren enorme Dachbelastungen durch langanhaltende ergiebige Schneefälle. Begleitet wurden die Schneefälle durch starke Windböen.

KHD Kommandant im Bereichsfeuerwehrverband Graz Umgebung, ABI Mag. Heimo Kren hatte auf Basis des Einsatzbefehles vom 14.01.2019, ausgestellt von Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried in seinem Einsatzbefehl die Lage, den Einsatzgrund und die zu treffenden Maßnahmen angeführt.

Ein Vorauskommando bestehend aus BR Günter Dworschak, ABI Mag. Heimo Kren und BM Ing. Gernot Ranftl von der FF Kainbach begab sich früher ins betroffene Gebiet um Bad Mitterndorf und konnte so schon vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte eine erste Lagebeurteilung vornehmen. Die ankommenden Einsatzkräfte wurden danach rasch mit Aufträgen versorgt.

Dächer wurden von ihren Schneelasten befreit, sodass keinerlei Gefahren für Menschen mehr bestanden.

Ausgebildete Kameraden im Bereich der Menschenrettung und Absturzsicherung kamen dabei zum Einsatz.

14 Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz Umgebung mit insgesamt 67 Kameraden und 16 Fahrzeugen haben die Einsatzadressen im Gebiet von Bad Mitterndorf nach genauer Anleitung abgearbeitet. Mit dabei auch 44 KameradInnen des Abschnittes Bad Mitterndorf.

Koordiniert wurden die Einsätze von einem dafür eingesetzten Bereichsführungsstab, der im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Zauchen eingerichtet wurde.

Die Leistung konnte sich sehen lassen. Von allen anwesenden freiwilligen FeuerwehrkameradInnen wurden an diesem Tag im Einsatzgebiet knapp 4000 Quadratmeter Dachfläche von den Schneelasten befreit.

KHD Kommandant ABI Mag. Heimo Kren sagte, „Die Herausforderungen waren groß und wurden von allen Kameraden mit herausragender Sorgfalt bewältigt“.

 

……Schlussbesprechung im Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr Bad Mitterndorf…..

Landeshauptmannstellvertreter Mag. Michael Schickhofer nahm an der Schlussbesprechung teil. „Nur durch euren Einsatz, eure Motivation und euer Engagement sind derartige Leistungen möglich. Gott sei Dank dass es Euch gibt“ sagte Schickhofer und dankte Allen für ihren vorbildlichen freiwilligen Einsatz zum Wohle der Bevölkerung von Bad Mitterndorf und Umgebung.

Auch der Bürgermeister Herr Klaus Neuper und der zuständige Abschnittskommandant ABI Andreas Seebacher sowie der Kommandant der FF Zauchen, HBI Ing. Christian Demmerer dankten den Einsatzkräften.

„Das Zusammenspiel mit den ortsansässigen Einsatzkräften hat besten funktioniert und war auch von großer Professionalität geprägt. Ein großer Dank an alle. Ich bin froh, dass am Ende des Tages alle wohlauf an der Schlußbesprechung teilhaben können“, äusserte sich OBR Gerhard Sampt, Bereichsfeuerwehrkommandant von Graz Umgebung in der Schlussbesprechung im Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr Bad Mitterndorf.

 

....Einsätze auch an den vorangegangenen Tagen ....

Auch an den vorangegangenen Tagen waren KameradInnen aus dem Bereichsfeuerwehrverband Graz Umgebung in der Region Obersteiermark im Einsatz um Hilfe bei der Aufarbeitung der Schneelasten zu gewähren. Angeführt sind hier die BTF Sappi mit dem Hubsteiger, die FF Kalsdorf mit dem Hubsteiger TLB 30, die FF Unterpremstätten mit der Drehleiter als auch die FF Kainbach mit dem WLF und die FF Feldkirchen mit dem WLF.

 

Text:

Herbert Buchgraber, BI d.V., BFVGU 

Fotos:

Ing. Wolfgang Winter, ABI

Dietmar Jantscher BM d.V.,

Herbert Buchgraber, BI d.V.

FF Kainbach bei Graz

FF Kalsdorf

Galerie

Beauftragter

OBI d.V.
Herbert Buchgraber
Tel.: 0316/409435
Fax: 0316/409435-20
E-Mail senden E-Mail senden